Tee gegen Nervosität

TOP 10 Tipps gegen einen Blähbauch
Juni 25, 2018
Das Königskraut Tulsi
Juli 12, 2018

Hallo mein Name ist Bravegirl und ich werde in diesem Beitrag über Nervosität sprechen und wie du diese mit Hilfe von natürlichen Kräutern im Tee lindern kannst.

Was hilft gegen Nervosität?

Wir alle sind und waren schonmal an einem Punkt in unserem Leben an dem wir mit Nervosität zu kämpfen hatten. Vor Allem wenn große Ereignisse anstehen, wie ein wichtiger Vortrag, eine wichtige Entscheidung oder eine ungewollte Veränderung. In solchen Momenten spüren wir oft eine Angst und innere Nervosität in uns, welche sich im Körper spürbar bemerkbar macht.

Die meisten spüren eine innere Unruhe, ein mulmiges Gefühl im Magen oder ein beschleunigtes Herzrasen. Folgen einer solchen inneren Unruhe ist meist Schlaflosigkeit, depressive Stimmung, erhöhte Reizbarkeit, Konzentrationsschwäche, Ungeduld, Appetitverlust, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Hitzewallungen und Rötungen im Gesicht. Wir alle haben schon einmal mindestens eines dieser Symptome am eigenen Leib gespürt und wissen wie unangenehm dieses Gefühl sein kann.

Es gibt viele Tipps & Tricks, sowie Hausmittel, welche man im Internet zu der Thematik findet. Eines der am meisten genannten Hausmittel ist jedoch Tee. In der Natur finden sich unendlich viele Kräuter, welche dir dabei helfen können gegen deine Nervosität anzukämpfen. Natürliche Kräuter bringen sehr viele Vorteile mit sich im Gegensatz zu anderen bekannten Mitteln aus der Apotheke gegen Nervosität. Sie sind natürlich, haben keine Nebenwirkungen und können jederzeit genutzt werden. Die Menschen wissen schon seit Tausenden von Jahren von der positiven Wirkung von Tee aus Kräutern und Pflanzen. Das Wissen um Pflanzen zur Beruhigung ist riesig und zudem auch uralt. 

Wieso gerade Tee?

Tee trinkt man nicht einfach nur, Tee genießt man. Das ist in sehr vielen Kulturen die weit verbreitete Ansicht. Nur in Europa hat in den meisten Regionen dieser Gedanke noch nicht ganz Anklang gefunden. Vor Allem in asiatischen Ländern, allen voran Japan, gehört das Teetrinken zu einem Teil einer sogenannten Tee Zeremonie. Dabei geht es nicht um den Tee an sich, sondern darum eine Pause vom Alltag zu machen, zur Ruhe zu kommen und sich zu Entspannen. Dabei kann eine solche Zeremonie, vor Allem in Japan, mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

In diesem Beitrag werde ich auf die bekanntesten Kräuter gegen Nervosität eingehen: Johanniskraut, Lavendelblüten, Oregano, Sencha und Rooibos – diese Teesorten wirst du wahrscheinlich das ein oder andere mal schon gehört haben. Wie diese Kräuter dir gegen deine Nervosität helfen können, werde ich dir im Folgenden erklären:

Johanniskraut

Johanniskraut ist ein bekanntes Heilkraut. Es hat die besondere Eigenschaft, dass es Sonne einspeichert. Aus diesem Grund eignet es sich im Tee vor Allem auch an kalten Wintertagen. Johanniskraut ist Bestandteil vieler Arzneimittel gegen Depressionen und Angstzustände. Ihre Wirkung konnte bereits in zahlreichen Studien nachgewiesen werden. Johanniskraut wird vor Allem in der Alternativen Medizin hoch geschätzt. Es ist unter anderem auch als „Stimmungsaufheller“ bekannt, denn Johanniskraut macht uns glücklich. Die kleinen gelben Blüten des Johanniskrauts enthalten viele  Wirkstoffe, die den Bereich in unserem Gehirn, welcher für unser glücklich sein zuständig ist, unterstützt. 

Johanniskraut ist also das perfekte natürliche Mittel gegen Nervosität. Es hilft dir dabei dich zu entspannen und gelassener zu werden. Johanniskraut Tee erhältst du auch bei uns im Onlineshop.

Lavendelblüten 

Lavendel findet man in den französischen Seealpen und der Provence, in Spanien, Marokko und Argentinien. Aber auch hier zu Lande findet man in immer mehr Gärten wilden Lavendel. Lavendel ist lila gefärbt und verströmt einen sehr angenehmen Duft. Lavendelblüten sind vielseitig einsetzbar. Sie werden getrocknet und dann für ätherische Öle, kosmetische Produkte, Duftkissen, Tinkturen, Putzmittel usw. verarbeitet. 

Lavendelblüten helfen dir auch dabei zur Ruhe zu kommen. In vorm von Lavendelöl,  Duftkissen oder im Tee kann Lavendel nachweislich deinen Schlaf verbessern. Sie wirken an verschiedenen Orten im Körper beruhigend. Lavendel wirkt nachweislich entspannend auf das Zentrale Nervensystem. Dadurch kann Lavendel nervöser Unruhe und Schlafstörungen entgegen wirken. Du kannst also neben eine Tasse Lavendeltee Lavendel anwenden oder Lavendelkissen um die Wirkung zu verstärken. Ein weiterer Vorteil von Lavendelkissen ist, dass es auch Hausstaubmilben fern hält. Lavendelkissen sind aber auch vielseitig anwendbar. Viele verwenden Lavendelkissen auch im Kleiderschrank um die Wäsche frisch zu halten. Lavendel kannst du ganz einfach mit einem Öldiffuser im Raum verteilen. Wenn du einen solchen nicht besitzt kannst du aber auch ganze einfach ein paar Tropfen des Lavendelöls vor dem Schlaf auf dein Kopfkissen tröpfeln. Sei hierbei aber vorsichtig, Lavendelöl ist in den meisten Fällen sehr stark – 1-2 Tropfen werden in den meisten Fällen schon genügen.

Wenn du auf der Suche nach einem guten Lavendel Tee bist dann probier doch mal unseren Miss Peaceful Tee. Dieser enthält ganze Lavendelblüten in hochwertiger Qualität. 

Oregano

Oregano wird dir wahrscheinlich als Gewürz in der Küche bekannt sein. Vor Allem Speisen der italienischen Küche, wie Pizza und Pasta werden sehr gerne mit Oregano gewürzt. Oregano bedeutet übersetzt so viel wie „Schmuck der Berge“. Erst seit 200 Jahren wird Oregano auch als Gewürz verwendet. Oregano ist auch als milder Majoran bekannt. 

Aber auch im Tee kann Oregano sich sehen lassen. Wieso Oregano Tee? Ganz einfach: Oregano Tee lindert gereizte Stimmung, beruhigt das Nervensystem, hilft gegen Kopfschmerzen und vertreibt sogar leichte Übelkeit. Ein echter Alleskönner also! 

Sencha Tee

Bei Sencha Tee handelt es sich um eine Grünteesorte. Sencha Tee wird primär in Japan angebaut (circa 80% des Sencha Tees kommt aus Japan), wo er auch einer der beliebtesten Teesorten ist.  Grüner Tee hat im allgemeinen eine stimulierende, aber auch beruhigende Wirkung auf das Nervensystem. Der Grund für die beruhigende Wirkung ist das in ihm enthaltene L-Theanin. L-Theanin ist eine Aminosäurenverbindung, welche im grünen Tee vorhanden ist.

Weiterer Stoffe, die im grünen Tee enthalten sind, ist Epigallocatechingallat (EGCG) und Flavonoide. Diese beiden Stoffe fangen freie Radikale im Körper und fördern somit die Entgiftung des Körpers. 

Durch regelmäßiges Entgiften können Bakterien aus dem Körper geschwemmt werden. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass Mundgeruch beseitigt, der Zahnschmelz gestärkt, der Teint der Haut verschönert, die Funktion des Herz-Kreislaufsystems verbessert und der Stoffwechsel angeregt wird. 

Die Besonderheit des Senchas ist jedoch seine erfrischende Milde. Dadurch unterscheidet er sich deutlich von anderen Grüntee Sorten. Die in ihm enthaltenen Stoffe haben eine blutdrucksenkende Wirkung und unterstützen den Blutfluss. Sencha ist also der ideale Tee um runter zu kommen und sich zu entspannen, ohne einschläfernd zu wirken.

Rooibos

Der Rooibos kommt ursprünglich aus Südafrika, wo er immer noch sein Hauptanbaugebiet hat. Rooibos gehört zu der Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchte. Das besondere an Rooibos ist, dass er frei von Teein und somit auch koffeinfrei ist. Rooibos Tee zeichnet sich vor Allem durch seinen süßlichen Geschmack aus. 

Rooibos Tee hat zudem auch eine stimmungsaufhellende Wirkung. Er ist reich an den Flavonoiden Quercetin und Querzitrin. Diese wirken antidepressiv, weil sie den Serotoninspiegel positiv beeinflussen. 

Zu guter Letzt

Die meisten von uns sind es gewohnt bei Beschwerden jeglicher Art einfach ein Medikament zu sich zu nehmen und nach 5-10 Minuten wieder top fit zu sein. So verhält es sich mit Heilmitteln aus der Natur leider nicht. Beruhigende Tees brauchen ihre Zeit um zu wirken. Was du jedoch tun kannst, ist dir deine Teepausen in den Alltag einzuplanen und regelmäßig deinem Beruhigungstee zu trinken. So kannst du von den positiven Eigenschaften von Tee voll und ganz profitieren. 

Wenn du noch auf der Suche nach einem guten Beruhigungstee bist dann probiere doch mal den Bravegirl Tee von Tea Hero.

Bravegirl Tee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.